Einladung zur Mit-Mach-Tagung

Zeichnung Menschen sitzen zusammen

Wie geht Inklusion?

Wir laden alle zur Mit-Mach-Tagung ein.

Bei der Tagung geht es um die Frage:

Wie geht Inklusion?

Zum Beispiel Inklusion in der Schule.

Oder Inklusion im Leben.

Wir möchten bei der Tagung mit vielen Menschen reden.

Und wir wollen zusammen gute Gedanken sammeln.

Eine Gruppe unterschiedlichster Menschen

Was ist Inklusion?

Inklusion ist ein schweres Wort.

Es bedeutet:

  • Alle Menschen sind verschieden und das ist gut.
  • Alle Menschen sollen dabei sein.
  • Zum Beispiel in der Schule.
  • Und alle Menschen können mit machen:
    Wir grenzen keinen Menschen aus.
Eine Gruppen von Menschen sitzt in einem Gesprächkreis

Darum geht es bei der Mit-Mach-Tagung:

Die meisten Menschen sagen:

Inklusion ist eine gute Sache, ich bin dafür.

Das denken wir auch.

Aber wir wollen noch mehr.

Wir wollen wissen:

  • Wie können wir Inklusion machen?
  • Was können wir tun, damit Inklusion gut geht?

Dafür machen wir die Tagung.

Wir möchten mit allen zusammen lernen:

Drei Personen sitzen an einem Tisch und reden

Das gibt es bei der Mit-Mach-Tagung:

Die Tagung ist 2 Tage lang.

An beiden Tagen gibt es verschiedene Dinge.

Zum Beispiel:

  • Vorträge,
  • Arbeits-Gruppen,
  • Zeit für Gespräche.

Sie brauchen vor der Tagung nicht viel Wissen.

Wir machen die Tagung einfach, damit alle gut mit machen können.

Eine Gruppe von unterschiedlichsten Menschen umrahmt von einer Landkarte

Wer kann bei der Mit-Mach-Tagung mit machen?

Jeder kann mit machen, denn Inklusion ist für alle wichtig.

Zum Beispiel:

  • Menschen mit Behinderung und Menschen ohne Behinderung.
  • Menschen aus der Schule.
  • Menschen aus der Uni.
  • Menschen mit verschiedenen Berufen.

Wir möchten, dass alle zur Tagung kommen.

Mensch im Rollstuhl

Infos zur Barriere-Freiheit:

Wir möchten, dass alle gut mit machen können.

Das gibt es für Menschen mit Behinderung:

  • Wenn Sie einen Rollstuhl haben:
    Der Tagungs-Ort ist rollstuhl-gerecht.
    Das WC ist rollstuhl-gerecht.
  • Wenn Sie gehör-los sind:
  • Es gibt 2 Gebärden-Dolmetscherinnen.
  • Wenn Sie eine Begleit-Person brauchen:
    Die Begleit-Person muss nichts bezahlen.
    Sagen Sie bei der Anmeldung den Namen von Ihrer Begleit-Person.
  • Wenn Sie viele Pausen brauchen:
    Es gibt einen Ruhe-Raum.

Wenn Sie eine andere Hilfe brauchen:

Sagen Sie uns bei der Anmeldung, was Sie brauchen

Gezeichnete Kalender mit dem 25.9. und 26.9.

Die Mit-Mach-Tagung: Infos und Anmeldung

Die Mit-Mach-Tagung ist 2 Tage lang:

Freitag, 25. September 2015

Samstag, 26. September 2015

Ein Haus mit rotem Dach

Stadt-Teil-Schule Bergedorf

Ladenbeker Weg 13

21033 Hamburg

Geldscheine und Münzen

Sie müssen für die Tagung zahlen: 35,00 €

Sie bekommen für das Geld an beiden Tagen Essen und Trinken.

Wenn Sie nur wenig Geld haben, rufen Sie uns an: 040 – 340 686 33.

Dann machen wir eine Ausnahme.

Eine Frau mit erhobenen Zeigefinger umrahmt von einem roten Dreieck Das ist wichtig, wenn Sie teilnehmen wollen:

  • Sie müssen sich vor der Tagung anmelden.
  • Wenn Sie nicht in Hamburg wohnen:
    Sie müssen sich selbst einen Schlaf-Platz suchen.
    Zum Beispiel in der Jugend-Herberge.
Frau Telefonhörer am Ohr

Anmeldung zur Mit-Mach-Tagung:

Es gibt eine feste Teilnehmer-Anzahl.

Das bedeutet:

Wenn sich viele Menschen anmelden, dann sind die Plätze belegt.

Unser Tipp: Melden Sie sich früh an, damit Sie einen Platz bekommen.

Der Anmelde-Schluss ist am:

Montag, 7. September 2015

Frau mit Sprechblase

Ansprech-Partnerin:

Haben Sie noch Fragen?

Oder möchten Sie sich anmelden?

Dann melden Sie sich bei: Frau Fabri.

Telefon 040 – 340 686 33
Computer mit einem Bildschirm auf dem ein E-Mailsymbol zu sehen ist kontakt@inklusionscamp.de
Logo J&K - Jöran und KonsortenLogo des Deutschen SchulpreisesLogo Jugendpfarramt der NordkircheLogo des PTI Nordkirche

Logo der Universität Kiel - Zentrum für Lernen

Wer macht das Mit-Mach-Treffen?

  • Jöran und Konsorten
  • Regional-Team Nord des Deutschen Schulpreises
  • Jugend-Pfarramt der Nord-Kirche
  • Pädagogisch-Theologisches Institut der Nord-Kirche
  • Christian-Albrechts-Universität zu Kiel:Zentrum für Lehrerbildung.

 

 


 

Information zum Text:

Die Übersetzung in Leichte Sprache ist von:

Büro für Leichte Sprache Hamburg,

Lebenshilfe Landesverband Hamburg e.V.

www.lebenshilfe-hamburg.de

Die Bilder sind von:

© Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V.,

Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013.

Es gibt 0 Kommentare.
2 Pings/Trackbacks für "Einladung zur Mit-Mach-Tagung"

Schreibe einen Kommentar